Aqualizer die Sofort- Hilfe – Schiene

Der Aqualizer™ ist die einzige hydrostatische Aufbißschiene, die sofort ohne Vorbereitung oder Laborarbeiten jedem Patienten eingegliedert werden kann.

Durch die Wasserfüllung passt sich der Aqualizer automatisch den anatomischen Gegebenheiten des Patienten an.

Funktion des Aqualizers
Das geschlossene flüssige System des Aqualizers reagiert dynamisch und permanent, um beide Seiten des Kiefers auszubalancieren. Der Unterkiefer wird somit immer in die optimale entspannte Position geführt. Der Aqualizer funktioniert nach dem hydrostatischen Prinzip.funktionen

Dadurch wird die Funktion der Muskulatur unterstützt. Muskuläre Dysbalancen werden ausgeglichen, sowie die Muskelkoordination verbessert. Kopfschmerzen , Schmerzen in Schulter-, Nacken und Rückenmuskulatur werden in wenigen Minuten gelindert.

Durch seine optimierte anatomische Form, passt sich der Aqualizer beim Tragen dem Zahnbogen an.

Zweckbestimmung des Aqualizers

Der Aqualizer ist vergleichbar mit einem Wasserbett für den Kiefer. Die Aufgabe des Aqualizers besteht darin, die Kaumuskulatur zu entspannen, indem sich Ober- und Unterkiefer gegenseitig auf einem Wasserpolster abstützen können. Der Patient sollte daher nicht ständig versuchen, mit Kraft auf den Aqualizer zu beißen, sondern zu versuchen, seine Zähne gleichmäßig auf dem Wasserpolster abzustützen. Beißt der Patient zu fest auf den Aqualizer, kann dieser aufplatzen. Wenn er nach kurzer Zeit aufplatzt, deutet dies auf eine parafunktionelle Überlastung durch Pressen hin. Dabei tritt destilliertes Wasser aus, und der Aqualizer ist somit unbrauchbar.

 

Gebrauchsanweisung für Patienten

Einsetzen des Aqualizers

Der Aqualizer lässt sich am angenehmsten im Oberkiefer tragen. Bitte achten Sie darauf, dass Sie mit den Zähnen möglichst gleichmäßig auf die beiden Flüssigkeitspolster aufkommen. Hierfür sollte der Aqualizer mittig getragen werden. Wenn Sie das Gefühl haben, der Aqualizer würde zwischen den Zähnen herausrutschen, so beißen Sie einmal etwas kräftiger auf, damit sich seine Form besser an Ihre Zähne anpasst. Man sollte jedoch nicht ständig mit hoher Kraft auf den Aqualizer aufbeißen, die Zähne sollten lieber möglichst entspannt auf ihm ruhen, damit sich die Kaumuskulatur entkrampft. Es ist durchaus möglich, den Aqualizer mit einem wirklich kräftigen Biss zum Platzen zu bringen. Hierbei würde das destillierte Wasser austreten, mit dem er gefüllt ist, wodurch der Aqualizer zerstört wäre.

Erste Diagnose und Schmerzlinderung (kurze Tragedauer)

Tragen Sie den Aqualizer bitte nach Anordnung Ihres Arztes. Falls nichts anderes verordnet wurde, so kann man mit dem Aqualizer leicht erste Informationen über die Zusammenhänge bei einer Cranio-Mandibulären Dysfunktion (CMD) erhalten. Nehmen Sie hierfür eine aufrechte Körperhaltung ein und achten Sie auf die ersten Berührungen zwischen den Zähnen, wenn Sie den Kiefer locker schließen. Ändern sich diese Erstkontakte nach einer kurzen Tragedauer von 10 bis zu 20 Minuten bereits deutlich, so ist die Okklusion Ihrer Zähne womöglich nicht im Einklang mit einer entspannten Kaumuskulatur. In solchen Fällen kann Sie Ihr Zahnarzt über eventuell mögliche Korrekturen beraten.

Reaktion Ihrer Symptome bei längerer Tragedauer

Bei einer Tragedauer über 8 Stunden pro Tag kann es zu Irritationen am Zahnfleisch kommen, da der Ver-bindungsschlauch hier scheuert. Der Aqualizer sollte bevorzugt während des Schlafens, in Situationen mit starkem Stresseinfluss oder bei Schmerzen getragen werden. Nach einigen Stunden oder morgens beim Aufstehen sollte nun beobachtet werden, ob und wie man auf einzelne Symptome reagiert hat. Ggf. sollten Sie Ihre Beobachtungen notieren, damit Sie ihren Arzt besser informieren können.

Der Aqualizer dient auch zur Stabilisierung der UK-Position zwischen osteopathischen und zahnärztlichen Anpassungen. Ihr Zahnarzt arbeitet vielleicht mit einem Osteopathen, Physiotherapeuten o. ä. zusammen und möchte entsprechende Behandlungen vor eventuellen Anpassungen von Aufbissbehelfen vorschalten. Legen Sie den Aqualizer hier als Puffer auf dem Weg zu Ihrem Zahnarzt in der beschriebenen Weise zwischen Ihre Zähne.

Wann sollte der Aqualizer™ ersetzt werden

Der Aqualizer ist ein temporärer Einweg-Aufbissbehelf. Die Lebensdauer hängt auch davon ab, wie oft und wie stark darauf gebissen wird. Während des Tragens wie auch bei der Lagerung an der Luft wird Ihr Aqualizer langsam Wasserdampf verlieren. Dies ist materialbedingt völlig normal. Wenn der Aqualizer nicht mehr ausreichend Flüssigkeit enthält, können die ursprünglichen Symptome wieder auftreten. Verwenden Sie in diesem Fall einen neuen Aqualizer.

Der Aqualizer ist keine Dauerschiene.

Pflege Ihres Aqualizers

Reinigen Sie Ihren Aqualizer täglich mit etwas Seife oder Zahnpasta. Achten Sie darauf, dass genügend Flüssigkeit in Ihrem Aqualizer ist, um Ihre Zähne „schwimmen“ zu lassen, sonst ist er verbraucht. Falls Sie den Aqualizer länger als 4 Wochen aufheben wollen, sollten Sie ihn einfrieren, denn so verliert er kein Wasser. Vor Gebrauch ist ihr Aqualizer in Ihrer Hand schnell wieder aufgetaut.

Nebenwirkungen

Entfernen Sie den Aqualizer sofort, wenn wunde Stellen am Zahnfleisch auftreten und konsultieren Sie Ihren behandelnden Arzt. Bei Irritationen im Oberkiefer können Sie den Aqualizer auch im Unterkiefer tragen. Die scharfen Kanten an der Unterseite des Aqualizers kann Ihr Zahnarzt eventuell mit Wachs oder einem anderen geeigneten Material abdecken, z. B. weiche Silicone oder Unterfütterungsmaterialien für Prothesen.

Der Aqualizer sollte auf keinen Fall oder nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet werden, wenn der Patient einen gestörten Schluck- oder Würgereflex hat!

Jeder Aqualizer ist nur für einen einmaligen Gebrauch pro Patienten vorgesehen und kann nicht bei mehreren unterschiedlichen Patienten verwendet werden.

Der Aqualizer ist nur für den temporären Gebrauch bestimmt und kann die Aufbisskorrektur durch einen Zahnarzt nicht ersetzen. Auf den Wasserpolstern werden die Zähne nicht wie in der natürlichen Okklusion stabilisiert, so dass es bei übermäßigem Gebrauch über lange Zeiträume u. U. zu Zahnverschiebungen kommen kann.

Weitere Auskünfte und Beratung  gibt Ihnen gerne Marco Galli –  www.gallidental.ch  http://www.gallidental.ch/de/homeTelefon 041 361 06 91   und beziehen Sie sich auf den Gsundheits-Shop         

home_01