Einfach besser atmen

Eine gesunde und kraftvolle Atmung ist von herausragender Bedeutung für unser körperliches Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit. Ist die Atmung beeinträchtigt oder nicht ausreichend, kann das die Ursache für Schlafstörungen und Schnarchen sein. Erste Anzeichen sind Tagesmüdigkeit, Konzentrationsschwäche sowie eine verringerte Leistungsfähigkeit. Bei Störungen und Behinderungen der Nasenatmung können Nasivent Nasendilatoren in vielen Fällen individuel dazu beitragen die Atmung durch die Nase zu verbessern.

Nasivent wird bei folgenden Indikationen erfolgreich empfohlen

  • Schnarchen und Schlafstörungen
  • Tagesmüdigkeit
  • Behinderte Nasenatmung
  • Instabile Nasenflügel
  • Potenzstörungen
  • CPAP Therapien
  • Allergien
  • Sport

 

Schlafstörungen

Schnarchen

Als Schnarchen (med. Rhonchopathie) wird ein knatterndes Geräusch bezeichnet das beim schlafen in den oberen Atemwegen erzeugt wird. Leichtes Schnarchen ist im Allgemeinen ungefährlich. Ein gesundheitliches Risiko kann bei sehr starken Schnarchen in Verbindung mit Atemaussetzern vorliegen. Dann drohen langfristig schwere Herz-Kreislauferkrankungen.

Da der Schnarcher selbst meist gar nicht merkt wie stark er bereits schnarcht ist es umso wichtiger Warnsignale des Körpers rechtzeitig zu erkennen. Chronische Schlafschwierigkeiten, Atemaussetzer in der Nacht oder regelmäßige Beschwerden des Partners über zu lautes schnarchen sind ernst zu nehmende Zeichen.

Zur Sicherheit empfehlen wir immer einen Hals Nasen Ohren (HNO) Arzt aufzusuchen der am Besten abschätzen kann ob Ihr schnarchen harmlos ist und was Sie dagegen unternehmen können.

 

Ursachen für Schnarchen 

Schnarchen wird von einer vielzahl Ursachen ausgelöst und von zahlreichen Faktoren beeinflusst. Rauchen, Alkohol und Medikamente gehören dazu aber auch Stress und Übergewicht. Häufig ist eine Verengung im Naseneingang eine wesentliche Ursache oder wirkt verstärkend.

Rund 60% der Männer und 40% der Frauen schnarchen. Viele Menschen drehen sich beim Schlafen unbewusst auf den Rücken und atmen durch den Mund. Der dabei erzeugte Luftstrom kann so stark werden, das Gaumen, Zäpfchen und weiches Gewebe in Vibration geraten und so die Schnarchgeräusche erzeugen.

Genau hier setzt Nasivent Tube Plus an. Die beiden flexiblen Silikonröhrchen weiten sanft die Nasenwände und stabilisieren gleichzeitig die Nasenflügel. Die Nasenatmung lässt sich dadurch oftmals erheblich verbessern so das der Schlafende verstärkt durch die Nase anstatt durch den Mund atmet. Schnarchen kann so leiser ausfallen oder bestenfalls gar nicht erst entstehen.

 

Schlafapnoe

Unter Schlafapnoe versteht man Atemstillstände (Apnoe) die während des Schlafs auftreten. Teile des losen Halsgewebes oder die erschlaffte Zunge können dabei vor die Luftröhre rutschen und die Atmung vollständig blockieren. Je länger und häufiger die Atemaussetzer andauern desto größer ist die Gefahr das es beim schlafen zu einer Sauerstoff Unterversorgung kommt.

Sinkt der Sauerstoffgehalt unter ein bestimmtes Mindestniveau, veranlasst das Gehirn eine plötzliche, meist ruckartige Aufweckreaktion, um die Blockade der Luftröhre zu beseitigen. Der Schlafende selbst bemerkt davon meist nichts. Der Körper allerdings reagiert mit erhöhten Körperfunktionen. Der Schlaf kann dann sehr viel unruhiger verlaufen und das Herz – Kreislaufsystem wird stark belastet.

Atemaussetzern im Schlaf sind ein Zeichen für starke Schlafstörungen bei deren auftreten unbedingt ein HNO Arzt zu Rate gezogen werden sollte.

 

Symptome für eine Schlafapnoe sind

  • Probleme beim Einschlafen
  • Starkes Schnarchen
  • Atemaussetzer bis zu mehreren Sekunden
  • Häufiges plötzliches oder ruckartiges aufwachen
  • Unruhiger Schlaf und starkes Schwitzen

 

Tagesmüdigkeit

Häufig ist Tagesmüdigkeit die Folge chronischer Schlafschwierigkeiten. Durch den nicht mehr erholsamen Schlaf fühlen sich die Betroffenen bereits morgens schlapp und wenig ausgeruht. Tags über kommt es zu Konzentrationsstörungen und schnell abnehmender Leistungsfähigkeit. Die gefährlichste Form ist der sogenannte Sekundenschlaf. Dabei wird die Müdigkeit so stark, das die Betroffenen plötzlich und unkontrollierbar einschlafen.

Symptome für Tagesmüdigkeit sind

  • Sekundenschlaf
  • Morgendliche Abgeschlagenheit
  • Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen
  • Chronische Erschöpfung
  • Ständiges Gähnen
  • Motivations- und Leistungsverlust

Behinderte Nasenatmung    

Wenn die Ein- und die Ausatmung durch die Nase derart stark eingeschränkt ist, dass zusätzlich durch den Mund ein- und ausgeatmet werden muss, dann spricht man von einer behinderten Nasenatmung.

Häufige Formen sind eine verkrümmte Nasenscheidewand oder instabile Nasenflügeln, die ihre Nasenatmung behindern. Das führt dazu, das sich beim tiefen Luftholen die Nasenflügel nicht weiten, sondern an die innere Nase angesaugt werden. Hierdurch werden die Nasenlöcher zum Teil oder auch ganz verschlossen. Die Nasenatmung wird dabei erschwert oder ist im schlimmsten Falle gar nicht mehr möglich.

Aber auch besondere sportliche Anstrengungen oder Genussmittel wie Alkohol und Nikotin können die Nasenatmung beeinträchtigen.

 

Potenzstörungen

Die erektile Dysfunktion,  im Volksmund auch Potenzstörung genannt, ist von den internationalen Fachgesellschaften so definiert, dass bei einem Mann dauerhaft die Unfähigkeit besteht, eine Erektion zu bekommen oder für einen befriedigenden Geschlechtsverkehr aufrecht zu erhalten.
Viele wissenschaftliche Untersuchungen haben inzwischen einen Zusammenhang zwischen Schlafstörungen und Potenzstörungen nachgewiesen. Circa 30% der Männer mit Potenzstörungen leiden auch am Schlafapnoe-Syndrom, während umgekehrt 20% bis 30% der Patienten mit Schlafapnoe auch an einer Potenzstörung leiden. Normalerweise steigt der Testosteronspiegel und die Produktion gefäßerweiternder Oxide während des Schlafes deutlich an. Bei Patienten mit Schlafapnoe ist dieser Anstieg deutlich vermindert. Die Gute Nachricht: Es wurde von Fachleuten auch bestätigt, dass durch die erfolgreiche Behandlung der Schlafapnoe meist eine Besserung der erektilen Funktion erreicht wird.
CPAP-Therapie

Die CPAP-Therapie dient zur Behandlung vorübergehender Atemstillstände während des Schlafens bei der Schlafapnoe. Bei der CPAP-Therapie wird den Patienten während des Schlafens kontinuierlich Atemluft (Umgebungsluft) zugeführt. Das im Schlaf entspannte Gewebe im Nasen- und Rachenraum des Schlafenden wird durch einen leichten Überdruck stabilisiert und offen gehalten.

Nasivent Tube Plus eignet sich um die Nasenatmung bei einer CPAP-Therapie offen zu halten und dadurch die Sauerstoffaufnahme zu verbessern. In den meisten Fällen kann Nasivent problemlos unter der CPAP-Maske getragen werden.
Allergien 

Als Allergie bezeichnet man eine außergewöhnlich starke Abwehrreaktion des Immunsystems auf eine oder mehrere Substanzen, die sogenannten  Allergene.
Auslöser für Allergien sind sehr unterschiedlich. Es können bestimmte Nahrungsmittel, Pollenarten oder auch das Gift einer Wespe sein. Genauso unterschiedlich wie die Substanzen auf die man allergisch reagieren kann sind auch die Symptome die dabei auftreten können.
Das hauptsächliche Anwendungsgebiet bei dem Ihnen Nasivent Erleichterung verschaffen kann, ist der allergische Schnupfen. Durch eine Verbesserung der Nasenatmung ist es einfacher den Gebrauch von Nasentropfen einzuschränken.
Sport

Beim Sport entsteht im Körper ein erhöhter Sauerstoffbedarf. Der Körper benötigt fast das 10-fache an Sauerstoff als im Ruhezustand. Um optimale Leistungen zu erzielen ist eine gute Nasenatmung wichtig. Leider ist der Naseneingangsbereich bei vielen Menschen verengt. Um ausreichend Sauerstoff aufzunehmen fällt der Körper häufig automatisch in die Mundatmung. Nasivent Tube Plus hält die Nasengänge frei und erleichtert dadurch häufig die Atmung durch die Nase.